Rückblicke
17682
page-template-default,page,page-id-17682,bridge-core-2.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-23.5,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Rückblicke

Seniorenreise
September 2020

Seniorenreise nach Davos
Bericht von Maria Rensch

Weder Corona noch unsicheres Wetter kann uns nicht aufhalten! Der Car von Gotschna Reisen hat am Donnerstagmorgen die Seniorinnen und Senioren der Pfarrei St. Fidelis Landquart an verschiedenen Haltestellen abgeholt.
Die Reise führte uns durch das Prättigau bis nach Davos. Unser Chauffeur Bruno Röthlin hat uns während der Fahrt auf einige Besonderheiten am Wegrand hingewiesen.
In Davos wählten wir den Abzweiger ins enge Sertigtal. Etwas früher als geplant, erreichten wir das Sertigdörfli. Einige rüstige Senioren nutzten die Zeit und begaben sich zur kleine Sertigkirche. Leider war das Kirchlein aber geschlossen. Die Gruppe wanderte deshalb weiter zur restlichen Gruppe, welche die angenehmen Temperaturen im Sertigtal genossen. Die frische Höhenluft tat allen gut und regte den Appetit an.
Um 12.00 Uhr wartete ein gutes Mittagessen im Hotel Walserhuus auf uns. Gestärkt mit Speis und Trank ging die Reise wieder nach Davos zurück. Unser nächstes Highlight war das Sportmuseum. Frau Cajacob führte uns gekonnt durch die Sportgeschichte von Davos. Der erste patentierte Bolga Bügelskilift 1934 war zu sehen, damals eine Weltneuheit! Alte Bobs, Skier und vieles mehr war zu sehen. Immer wieder ertönte ein «Solche Skier hatte ich auch!» oder «Diese Kleider haben wir auch getragen!». «Weisst du noch wie wir diese Schlittschuhe an unsere Schuhe angeschraubt haben und über verschneite Strassen geglitten sind?» Auch die Kristallkugeln von Maria Walliser und Paul Accola sahen wir. Ein Film aus den Anfängen des Skisportes ließ einige Lacher erklingen.
Die Heimreise ging via Thusis. Ein Stück Kuchen und ein Getränk im Kaffee Giger rundeten unsere Reise ab. Gut gelaunt trafen wir, bei gutem Wetter, nach Hause zurück.
Ein herzliches Dankeschön der kath. Pfarrei und dem kath. Frauenbund Landquart-Herrschaft, dass sie uns diese Reise ermöglicht haben.

Boccia Plausch
September 2020

Boccia Plausch
“Spiel und Spass” unter diesem Motto haben sich am sonnigen Samstagnachmittag die Frauen zum Boccia Spiel getroffen. Das gemütliche Beisammensein und die spannenden Spielrunden waren für alle ein Genuss.

Vereinsausflug
August 2020

Vereinsausflug ins Schloss Werdenberg
Eine interessante Zeitreise durchs Schloss Werdenberg stand auf dem Programm. Trotz heftigem Regen liessen wir uns nicht davon abbringen, den Schlosshügel zu erklimmen und das Schloss unter kundiger Führung zu erleben. Grafen und edle Herren, Werdenberger, Habsburger, Franzosen und Glarner schrieben Geschichte im Schloss Werdenberg.
Auch Fräulein Hilty und Fräulein Hiller haben bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Abgerundet haben wir unseren Ausflug in der Gallerie am See mit einem feinen Zvieri.
Ein herzliches Dankeschön, an alle Teilnehmerinnen und an Jules unseren treuen Weggefährten.

Frauentreff
März 2020

Frauentreff
Text von Vreni Noser

Am 5. März 2020 sind 15 Frauen der Einladung zur Startveranstaltung gefolgt. Eine motivierte, bunt durchmischte Truppe erlebte einen unterhaltsamen Abend. Es war eine grosse Überraschung, dass sich so viele Frauen von der Idee «Frauentreff-Revival» angesprochen fühlten.
Nach einer kurzen Begrüssung erklärt Helena wie es an der GV zu dieser spontanen Idee gekommen ist und welche Gedankengänge wir uns gemacht haben:
– es soll ein unverbindliches Treffen von Frauen sein
– es ist keine An- oder Abmeldung notwendig
– es dürfen auch Frauen kommen die nicht Mitglied im Verein sind
– der Frauentreff wird von allen Frauen mitgestaltet
– im Vordergrund steht das Zusammensein

Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde mit Bewegung, haben wir auch noch Gespräche im kleineren Kreis geführt und versucht verborgene Gemeinsamkeiten herauszufinden. Daraus entstanden spannende Gespräche und die Zeit verflog im Nu.
Durch den Austausch am Frauentreff können auch wieder andere Netzwerke entstehen, Horizonte erweitert werden. Wir können uns austauschen, voneinander lernen und können unseren Alltag durch diese Begegnungen bereichern.
Es sind an diesem Abend viele Ideen zusammengekommen und wir freuen uns auf die Umsetzung!

Wir freuen uns auf viele spannende Frauentreffs, mit vielen verschiedenen Frauen, die die Welt etwas bunter machen!

Generalversammlung
Februar 2020

Heute fand unsere 99. Generalversammlung statt. Wie immer hat die Liturgiegruppe vorgängig einen Gottesdienst gestaltet. Nach dem statuarischen Teil durften unsere Frauenbund Mitglieder einen feinen Brunsch geniessen. Ganz herzlichen Dank an das tolle Küchenteam.

Aktivtag Arosa
Februar 2020

Aktivtag in Arosa oder “dura bi rot”
Text von Jürg Krebs

Am Samstagmorgen, 1. Februar, treffen sich 15 Wanderfreudige aus unserer Pfarrei beim Bahnhof Landquart. Ach ja, der Frauenbund organisiert wieder den jährlichen Aktivtag. Dieses Mal ist es nur eine kleine Schar, denn die Grippewelle hat auch unsere Pfarrei erreicht. Mit der kleinen Roten fahren wir nach Arosa. Der Weg führt uns durch den Eichhörliwald nach Maran und weiter zur Mittelstation der Weisshornbahn. Immer wieder werden wir von den neugierigen Tierchen beobachtet oder auch ein Stück begleitet. Zum Zmittag werden wir im Restaurant der Mittelstation bestens bewirtet. Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit. Am Nachmittag führt uns Maria über Innerarosa wieder zum Bahnhof. Eine “alte Zwetschge” ist natürlich auch wieder dabei. Nach bewährtem Brauch offeriert Marie-Louise zur Stärkung unterwegs den selbstgebrannten Zwetschgen-Schnaps. Auf der Rückreise nach Chur steht unser Zug im Depot Sand über längere Zeit vor einem Rotlicht. Aufgrund eines technischen Defekts muss der Lokführer den Zug schliesslich im Schritttempo auf Sicht zum Bahnhof Chur fahren, buchstäblich “dura bi Rot!”.
Herzlichen Dank an Maria und Sonja, dass der Aktivtag auch dieses Jahr mit viel Herzblut von euch organisiert wurde. Es ist immer wieder ein einmaliger Tag und wir würden diesen sehr vermissen.

Kranzen
November 2019

Kranzen

Das beliebte Kranzen fand auch in diesem Jahr regen Zulauf. Maria Rensch und Aldo Danuser haben, wie immer, eine grosse Auswahl an verschiedenen  Konifernen bereitgestellt. Herzlichen Dank euch beiden!

Second-Hand-Markt
Weihnachtsartikel
November 2019

1. Weihnachtsarktikel Second-Hand-Markt

Zum ersten Mal hat der Frauenbund einen Second Hand Markt für Weihnachtsartikel durchgeführt. Wunderschöne Engel, Sterne und viele andere Dekoartikel wurden uns gebracht. Wir danken unseren Besuchern ganz herzlich für ihre Grosszügigkeit. Gerne hätten wir mehr Interessierte bei uns begrüsst und somit den Betrag für Sternentaler.ch noch erhöht. Diese Organisation wird mit dem gesamten Erlös unseres Anlasses eine Familie im Kanton Graubünden unterstützen.

Kreativ Abend
Oktober 2019

Kreativ Abend mit Eveline Schocher-Selic

14 tolle Teilnehmerinnen haben unser Angebot angenommen und unter der Leitung von Eveline Schocher-Selic ein eigenes Türschild gestaltet. Es wurde gemalt, schabloniert, verziert, gebohrt und verdrahtet und den eigens für jede Teilnehmerin hergestellte Text auf das  farbige Schild gezaubert. Das Resultat war ein wunderbar farbiger und schöner “Schilderwald”. Ganz herzlichen Dank an Eveline Schocher-Selic von www.seli-chic-ch für den tollen Abend.

Seniorenreise
September 2019

Seniorenreise zur Insel Ufenau
Text von Mirjam Krebs

Bei herrlichem Wetter reisten die Senioren der Pfarrei St. Fidelis gemeinsam mit dem kath. Frauenbund mit Bus und Schiff zur Insel Ufenau.
Nach einem kleinen Spaziergang auf der Insel, kamen wir zum wunderbaren Gasthaus „Zu den zwei Raben“, in dem wir ausgezeichnete Fischknusperli mit gutem Weisswein genossen, denn der Fisch muss ja schwimmen, hat es ge-heissen.
Die Insel Ufenau gehört zur Gemeinde Freienbach SZ und ist seit dem Jahr 965 im Besitz des Klosters Einsiedeln. Sie liegt in einem Naturschutzgebiet mit Moorlandschaft. Es ist eine kleine, verwunschene Insel, mit Gasthaus, Stall und zwei Kirchen.
In der Kirche St. Martin hat unser Pfarrer Gregor eine kurze Andacht gehalten.
Gemütlich ging’s mit dem Schiff zurück nach Rapperswil. Der Car fuhr uns zum zVieri nach Weesen.
Auf dem Heimweg standen die Autos vor dem Walensee-Tunnel im Stau. Unser Chauffeur hat kurz entschlossen die Strasse über den Kerenzerberg genommen. So durften wir eine herrliche Aussicht über das Glarnerland, die Berge und den Walensee geniessen.

Vereinsreise
August 2019

Vereinsreise in den Stiftsbezirk St.Gallen

Was für ein toller Tag! Unglaublich, wie viel wir heute erfahren und lernen durften. Unsere Führung durch die Stiftsbibliothek, den Gewölbekeller, den Ausstellungssaal und die beeindruckende Kathedrale hat uns allen einen tollen und zum Teil auch ganz neuen Einblick in die sehr alte Geschichte des Stifts und vor allem seiner Bücher, gegeben. Frau Hufenus hat uns mit ihren interessanten, sehr fundierten und humorvollen Aussagen einen unvergesslichen Tag bereitet.
Wer soviel Kultur geniesst muss sich auch stärken. Das gemeinsame Mittagessen im Hotel Dom und der Zvieri im Restaurant Drahtseilbähnli wurde von allen geschätzt. Ich bedanke mich bei den tollen Frauen und den beiden charmanten Männern, welche ich begleiten durfte, für den wunderbaren Tag! Es war einfach super mit euch!
Leider darf man nur in der Kathedrale fotografieren, so dass wir aus der Bibliothek, dem Gewölbekeller und dem Ausstellungsraum keine Bilder zeigen können.

Boccia spielen
Juni 2019

Boccia

15 Frauen haben sich am Donnerstag Abend  beim Boccia Club Landquart versammelt und sich auch gleich auf zwei Bahnen aufgeteilt. Was hatten wir für einen Spass! Mit Siegeswillen und Gelächter wurde um die Punkte “gekämpft”. Im Anschluss an die Spiele konnten wir uns vor Ort verköstigen und das gemütliche Zusammensein geniessen.
Ich glaube,  der Frauenbund war nicht zum letzten Mal Boccia spielen!

Kindergänggeli-Markt
Mai 2019

Kindergänggeli-Markt am 22. Mai 19 im Schulhaus Rüti, Landquart
Text von Christina Knobel & Nadia Thöny

Der zu Tradition gewordene Kindergänggelimarkt wurde dieses Jahr sehr gut besucht.
Zahlreiche, freudige Kinder genossen dieses emsige Treiben und hofften ihre wertvollen Gegenstände  an den Höchstbietenden (Nicht höher als Fr. 10.–) zu verkaufen. So wurde rege mit Kleingeld gehandelt. Bei warmem Wetter konnten die Kinder den Durst mit Sirup stillen und die Eltern und Grosseltern den Kaffee geniessen. Die feinen gestifteten Kuchen wurden zu einem kleinen Unkostenbeitrag mit viel Schmaus verdrückt. Für uns zwei Verantwortliche war es wiederum ein unvergesslicher, schöner Anlass. An ALLE ein  herzliches Dankeschön für das Gelingen und Durchführen!

Gemeinsam unterwegs
Mai 2019

Gemeinsam unterwegs… mit dem Imker
Text von Conny Cabiallavetta

Am Dienstagabend 21. Mai wurde die Gruppe Interessierter vom Imker des Plantahofes im Bienenhaus in Empfang genommen. Von der ersten Minute an hat er uns mit seiner Leidenschaft und seinem Fachwissen in den Bann gezogen. Was für faszinierende Tiere!!!!
Es wurde uns mit grosser Begeisterung erklärt, wie ein Bienenvolk organisiert ist. Auch die ganzen Abläufe bis zum Endprodukt  Bienenhonig wurden uns näher gebracht. Es hat uns wieder einmal vor Augen geführt, wie perfekt unsere Natur ist. Beeindruckt hat uns auch das grosse Engagement vom Imker. Mit einem Strahlen, viel Witz und Charme hat uns Roland Ungricht die Imkerei  näher gebracht.
Mein nächstes Glas Bienenhonig werde ich bestimmt noch bewusster geniessen .

HelferInnen Anlass
Mai 2019

Ein Abend für unsere fleissigen Helferinnen und Helfer

Jeder Verein braucht die tatkräftige Mithilfe ihrer Mitglieder! So auch wir, und wir sind stolz eine so große und fleissige Helferschar an unserer Seite zu haben. Ohne euch gäbe es keinen Mittwochmorgen-Kaffee, kein “alle am gleichen Tisch”, keine Kleiderbörse und auch keinen Kindergänggeli-Markt. Was wären die Wortgottesdienste ohne unsere Liturgiegruppe?
Als Dank für ihren Einsatz wurden unsere Helferlein zu einem feinen Nachtessen im RamaRama Landquart eingeladen. Ein wunderbares Büffet, schöne Gespräche und eine gute Stimmung haben dazu beigetragen, dass sich alle rundum wohlgefühlt haben.

Kreativ Abend
März 2019

“Kreativ mit Draht” im T-Raumwerk Bad Ragaz

7 Frauen haben bei Flavia Fluor im T-Raumwerk einen lehrreichen und kreativen Abend verbracht. Nach der Materialkunde und den ersten Tipps ging es los… es wurden wunderschöne Werke gebastelt. Herzen wurden hergestellt und verziert, Rosen gedrahtet und bemalt und auch den passenden Korb für das Osternest durften die Teilnehmerinnen mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei Flavia für den gemütlichen und schönen Anlass.

Info Veranstaltung
März 2019

“Rechtliche Vorsorge” mit Rechtsanwalt Markus Janett
Unser schweizerischer Dachverband hat dieses Jahr das Thema “Care” in den Mittelpunkt gestellt. Wir vom Vorstand sind der Meinung, dass “Care” = Fürsorge , ein ganz wichtiges Thema ist. Fürsorge nicht nur für andere, sondern auch für sich selbst. Deshalb haben wir uns für einen Informationsabend zum Thema Vorsorge entschieden.
Es ist wichtig, die Themen der Vorsorge zu besprechen, solange man gesund und urteilsfähig ist. Rechtsanwalt Markus Janett hat sich Zeit genommen, uns die Vorsorgeregelungen zu erklären und uns einen Überblick über die wichtigsten Themen gegeben. Wir durften einen sehr interessanten und informativen Abend verbringen und wichtige Inputs mit nach Hause nehmen.
Ein grosses Merci an Herrn Janett für den tollen Abend! 

GV
15.2.2019

Generalversammlung

bereits zum 98. mal fand unsere Generalversammlung statt. Interessante Traktanden und ein feines Abendessen lockten rund 60 Frauen ins Pfarreizentrum.

Segnungsfeier
14.2.2019

14. Februar – Valentinstag – einmal anders
von Mirjam Krebs

Die hochzeitliche Dekoration im Pfarreizentrum hat uns an die eigene Hochzeit erinnert.  Gemeinsam haben wir auf die vergangene Zeit zurück geblickt.  Das erste Treffen, der erste Kuss bis zu den ersten gemeinsamen Ferien, Verlobungszeit und dann die Hochzeit.
Es fand ein kurzer und interessanter Austausch zwischen den anwesenden Paaren statt, bevor wir den Segen von Pfr. Gregor bekommen haben.  Zu jedem Paar sprach er persönliche Worte, die einem berührt und gut getan haben. Sie stärken uns auf den weiteren gemeinsamen Weg.
Danke Pfr. Gregor und all den Paaren, die sich getraut haben, mit uns zu feiern.

Aktivtag
Februar 2019

Aktivtag Lenzerheide von Mirjam Krebs

Bei Regen und Schnee sind wir in Landquart gestartet und auch während unserer ersten Kaffeepause schneite es noch. Mit unseren ersten Schritten begann sich der Himmel zu lichten und die Sonne kam durch. So machten wir uns, staunend und begeistert über die wunderbar verschneite Landschaft, den Weg hinauf nach Tgantieni. Die Tannen waren tief verschneit und manch einer von uns hat eine Schneedusche erhalten. Im heimeligen Restaurant Acla Grischuna genossen wir am Mittag die Spaghettata und haben uns mehr als nur gestärkt. Beim Rückweg nach Lenzerheide hat sich die Gruppe aufgeteilt, die Einen zu Fuss und die Andern fuhren mit der Sesselbahn. Beim Zusammentreffen gab es den fast schon obligatorischen Selbstgebrannten von Reto. Gemeinsam wanderten wir das letzte Stück am See entlang zur Postautohaltelle nach Chur.
Herzlichen Dank an Maria und Sonja, es ist eine grosse Freude, dass der Aktivtag weiter von Euch organisiert wird.  Es ist immer wieder ein einmaliger Tag und wir hätten es sehr vermisst.

Adventsfenster
Dezember 2018

Unsere Vorstandsfrauen Conny und Maria haben ein wunderschönes Adventsfenster zum Thema Care gezaubert.

Vereinsanlass Lamahof Fläsch
Oktober 2018

Brigitte Hermann vom Lamahof Fläsch hat uns heute einen spannenden Einblick in die Welt der Neuwelt-Kameliden gegeben. Es war sehr interessant zu erfahren, wie die Tiere gehalten werden,  auf welche Zuchtmerkmale geachtet werden muss und wann die Fohlen mit ihren Spielen die grünen Weiden unsicher machen. Die genügsamen Tiere, welche nicht nur Wolllieferanten sind, sondern auch im Herdenschutz, in der tiergestützen Therapie, als Trekkingpartner eingesetzt werden können, wurden uns eindrücklich näher gebracht. Die Degustation der feinen Fleisch- und das Anprobieren der verschiedenen Wollprodukte haben den Abend abgerundet.

Pfarreifest
30. September 2018

Am 30. September fand auf dem Rütihof das Pfarreifest statt. Unsere Frauen durften im Namen des Frauenbundes eine wundere Auswahl an Kuchen und Gebäck anbieten.

Vereinsanlass Sept. 2018
Schloss Salenegg

Im Schloss Salenegg durften wir einen spannenden Abend geniessen. Geschichtlich durften wir auf den Spuren der Bewohner des Schlosses wandern. Ein Schloss das einen unglaublichen Charme versprüht und vieles zu erzählen hat. Kulinarisch tauchten wir in die Welt der Essige und Öle ein. Es wurde degustiert, verglichen und …… das eine oder andere auch gekauft.

Vereinsausflug Juni 2018
Bad Ragartz

Der Vereinsausflug führte uns nach Bad Ragart. “Eile mit Weile” so das Motto der diesjährige Freiluft Kunstausstellung. Andrea Hohmeiser führte uns sehr kompetent durch die diversen Kunstobjekte. Im Anschluss liessen wir den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Kindergänggeli-Markt
Mai 2018

Schon vor der offiziellen Startzeit waren etliche Kinder ganz nervös mit ihren Decken und Verkaufssachen jeglicher Art am Jonglieren und Platzieren, um damit möglichst viele potenzielle Käufer und Käuferinnen anzulocken. Viele Kinder, Mütter und sogar Väter, nutzen auch dieses Jahr die Gelegenheit, das emsige und fleissige Treiben des Tauschens, Feilschens oder Zahlens auf dem Schulhausplatz Rüti zu nutzen und das eine oder andere Schnäppchen zu machen.
Für das leibliche Wohl war mit feinen Kuchen, Sirup und Kaffee gesorgt.

GROSS UND KLEIN FANDS WUNDERVOLL!
Ein herzliches Dankeschön an alle, für das Gelingen und Durchführen dieses Anlasses!
Bis  zum nächsten Mal, Nadia Thöny-Beer

Vereinsanlass Balkonia
April 2018

Am 26. April besuchten die Frauen des kath. Frauenbundes die Gärtnerei Schaniel in Malans. Roger und Norbert, die Fachmänner für Gartenpflanzen und Rosen, erwarteten die weibliche Gästeschaar vor dem grossen Treibhaus. Erwartungsvoll folgten wir den Beiden. Im Inneren waren wir von der wunderschönen Rosenpracht überwältigt und Norbert beantwortete geduldig alle Fragen. Wir Frauen waren beeindruckt wie viel Wissen und Pflege es benötigt bis eine “Schaniel-Rose” zum Verkauf bereit ist. Da wir auch zuhause den Frühling geniessen, haben einige ihre “Balkonkistli” mitgenommen und diese wurden mit Unterstützung von Roger mit Blumen und Kräutern gefüllt. Einen gemütlichen Abschluss fand der Rundgang in der hauseigenen Bar, die der Frauenbund mit einem vorbereiteten Apéro von Maria einweihen durfte. Wir bedanken uns bei der Gärtnerei Schaniel ganz herzlich für die Gastfreundschaft und Maria Rensch für die Organisation dieses schönen Events. (von Cornelia Cabiallavetta)